Was machen wir?

Wir arbeiten direkt und eng mit den einheimischen Schwestern vor Ort zusammen.
Sie gehen sehr behutsam mit dem Geld um, so dass wir in den vielen Jahren mit relativ wenig Geld sehr viel bewirken konnten.



Mit dem Spendengeld, das wir im Jahr einnehmen, werden:

  • mehrere Heime finanziell abgesichert.

  • kleine Steinhäuser gebaut, die die Elendshütten ersetzen.

  • arme Kinder im Umfeld der Heime mit Schulmaterial und Schuluniformen versorgt.

  • bitterarme Menschen mit Nahrung und Kleidung versorgt.

  • Familienstützende Maßnahmen durchgeführt

  • Kinder durch Patenschaften gestützt.
    Einige Pateneltern haben "ihre Kinder" bereits in Sri Lanka besucht.

  • Kinderherzoperationen bezahlt.
    2007 haben wir angefangen, Herzoperationen für arme Kinder zu bezahlen, die mit Ventrikelseptumsdefekt oder auch offenem Ductus Botalli geboren wurden, Defekte, die unbehandelt bei ansonsten völlig gesunden Kindern zum Tode führen.

  • 4 Lehrerinnen einer Kindertagesstätte in Negombo und eine tgl. Abendmahlzeit für die 58 Kinder dort bezahlt, für viele der Kinder die einzige Mahlzeit am Tag.

  • Operationen bezahlt für Kinder in großer Not.

    Nadishani Dushantini, die an Osteomyelitis erkrankt war.
    Ohne eine Operation hätte sie ihr Bein verloren und ohne ein menschenwürdiges Zuhause hätte sie sich in dem Schmutz nach einer OP gleich wieder infiziert.
    Dank der Spende eines Lübecker Ehepaares war es möglich, das Bein zu operieren, ein Stückchen Land zu kaufen, und ein solides Holzhaus mit einem Brunnen darauf zu bauen.


    Harshas rechte Gesichtshälfte ist zerstört worden. Sie wurde im Nov. 2010 in einer mehrstündigen OP wieder aufgebaut.


  • konnte im Norden des Landes ein Waisenhaus gebaut werden für "abandoned children" (für die verlassenen Kinder des Krieges)
    Sie sind durch eine Hölle gegangen und wir hoffen, dass ihre Seelen zur Ruhe kommen und sie die Schule fortsetzen können und wieder in das normale Leben finden.
    Dieses Waisenhaus wurde am 12.Oktober 2010 durch den Bischof von Jaffna eingeweiht und 2012 durch einen großen Schlafsaal erweitert, da sehr viele Kinder Hilfe brauchten.







Absicherung der Heime








menschenwürdiges Wohnen








arme Kinder bekommen Schulmaterial und Schuluniformen








bitterarme Menschen erhalten Nahrung und Kleidung








Besuch von Pateneltern aus Deutschland








Sameera Rukshan nach seiner Herzoperation








Kindertagesstätte in Negombo









Nadishani Dushantini





nach der Operation und neues Zuhause für die ganze Familie








Harshas zerstörte rechte Gesichtshälfte








Dieses Waisenhaus wurde von Kinderdirekthilfe Sri Lanka gebaut. Es trägt den Namen unserer Tochter, weil mit ihrer Adoption 1986 dieses Hilfsprojekt begann.





Die Vorderfront und einer der beiden Seitenflügel